Download Digitale Schnittstellen und Bussysteme: Einführung für das by Friedrich Wittgruber PDF

By Friedrich Wittgruber

Buchhandelstext
Die Praxis der Automatisierungstechnik verlangt von allen Beteiligten ein Grundwissen ?ber die verwendete Technologie. Hierzu z?hlen in besonderem Ma?e auch Kenntnisse ?ber die verwendeten Einrichtungen zur Datenkommunikation, wie digitale Schnittstellen oder Bussysteme. Mit diesem Buch wird eine einfache Darstellung zur ersten Einf?hrung in dieses Gebiet gegeben. So ist es in gleichem Ma?e f?r Elektrotechniker und Informatiker als ?berblick wie auch f?r den Maschinenbauer als Erstinformation geeignet.

Inhalt
Leitungen - Leitungsankopplung und Abschl?sse - Impulse auf Leitungen - Serielle Schnittstellen - Parallele Schnittstellen - Mikrocontroller-Schnittstellen - Busse, Synchronisierung, Fehlererkennung - Parallele Busse - Serielle Busse

Zielgruppe
Studenten und Ingenieure der Elektrotechnik, Technischen Informatik und des Maschinenbaus

?ber den Autor/Hrsg
Prof. Dr. Friedrich Wittgruber lehrt Bauelemente und Schaltungstechnik sowie E/A-Schnittstellen und Peripherieger?te im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Universit?t-Gesamthochschule Siegen.

Show description

Read Online or Download Digitale Schnittstellen und Bussysteme: Einführung für das technische Studium PDF

Best german_5 books

Mehrdimensionale lineare Systeme: Fourier-Transformation und δ-Funktionen

Das Buch gibt einen Überblick über die mathematischen Methoden der mehrdimensionalen Systemtheorie. Ausgehend von der Faltungsoperation, dem Delta-Impuls und der Fourier-Transformation werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede beim Übergang von einer auf mehrere Dimensionen aufgezeigt. Auf die Vielfalt der Delta-Funktionen und Abtastschemata im Mehrdimensionalen wird besonders ausführlich eingegangen.

Digitale Schnittstellen und Bussysteme: Einführung für das technische Studium

BuchhandelstextDie Praxis der Automatisierungstechnik verlangt von allen Beteiligten ein Grundwissen ? ber die verwendete Technologie. Hierzu z? hlen in besonderem Ma? e auch Kenntnisse ? ber die verwendeten Einrichtungen zur Datenkommunikation, wie digitale Schnittstellen oder Bussysteme. Mit diesem Buch wird eine einfache Darstellung zur ersten Einf?

Extra info for Digitale Schnittstellen und Bussysteme: Einführung für das technische Studium

Example text

5 RS-449 Die RS-449 ist eine Erweiterung/Verbesserung der RS-232-Schnittstelle. Sie hat etwa zehn zusätzliche Signale. Die DEE erhält dadurch mehr Einfluss auf die DÜE (Modem). ) und/oder RS-423 anzuwenden. 1 Prinzip Aus der TTY-Schnittstelle zur Ansteuerung von Fernschreibern (TTY ist die Abkürzung für Teletype) wurde die Stromschnittstelle (engl. current loop) weiterentwickelt. Nach dem üblichen mittleren Betriebsstrom wird sie auch 20mA-Schnittstelle genannt. 24- bzw. RS-232-Schnittstelle, die bereits oben beschrieben wurde.

Es kann also nur das oben beschriebene XON/XOFF-Protokoll eingesetzt werden. Ganz ohne Rückmeldung wird die Datenübertragung in der Minimalkonfiguration nach Bild 5-10 durchgefiihrt. B. Digitalisierungsgerät, das nur die Änderungsparameter dx und dy versendet, ohne eine Quittung zu erwarten. RxD3 GND7 Bild 5-10: Minimalkonfiguration In der Konfiguration nach Bild 5-11 sind zusätzlich zu den Datenleitungen noch Steuerleitungen zum Anzeigen der Sende- und Empfangsbereitschaft vorgesehen. Diese werden im Fall b), ebenso wie die Datenleitungen, über Kreuz angebunden.

In ähnlicher Weise wirkt die Schaltung nach Bild 5-25. B. der Typ LM 317, wird als Strombegrenzer beschaltet. Die Justierungsspannung UADJ über dem Widerstand R bestimmt die konstante Stromstärke I der Schaltung. 4 Senderautbau In Bild 5-26 ist ein Sender mit dem integrierten Senderbaustein HCPL 4100 der Firma Hewlett Packard dargestellt. _j U_ ! LM317. HCPL4100 I A 1 --~r-~~r-~--~~pl--Brücken: A:aktiv P:passiv Verpolungsschutz (senkrechte oder waagerechte Dioden leitend) Bild 5-26: Sender mit integriertem Senderbaustein 54 5 Serielle Schnittstellen Hier ist auch auf der Senderseite eine galvanische Trennung durch einen Optokoppler vorgesehen.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 50 votes