Download Abfallwirtschaft Stoffkreisläufe: TerraTec ’95 Kongreß by Dr. Roland Watzke, Marcel Bagawejew (auth.), Prof. Dr.-Ing. PDF

By Dr. Roland Watzke, Marcel Bagawejew (auth.), Prof. Dr.-Ing. habil. Hasso Scheffler, Dr.-Ing. habil. Herbert Mohry (eds.)

Die vorliegenden Beiträge befassen sich mit nationalen und internationalen Erfahrungen von Abfallwirtschaftszentren sowie der Klärschlamm- und Restmüllentsorgung. Weitere Schwerpunkte sind die Sanierung und der Weiterbetrieb von Altablagerungen / Altdeponien

Show description

Read Online or Download Abfallwirtschaft Stoffkreisläufe: TerraTec ’95 Kongreß West-Ost-Transfer Umwelt vom 1. bis 3. März 1995 PDF

Similar german_5 books

Mehrdimensionale lineare Systeme: Fourier-Transformation und δ-Funktionen

Das Buch gibt einen Überblick über die mathematischen Methoden der mehrdimensionalen Systemtheorie. Ausgehend von der Faltungsoperation, dem Delta-Impuls und der Fourier-Transformation werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede beim Übergang von einer auf mehrere Dimensionen aufgezeigt. Auf die Vielfalt der Delta-Funktionen und Abtastschemata im Mehrdimensionalen wird besonders ausführlich eingegangen.

Digitale Schnittstellen und Bussysteme: Einführung für das technische Studium

BuchhandelstextDie Praxis der Automatisierungstechnik verlangt von allen Beteiligten ein Grundwissen ? ber die verwendete Technologie. Hierzu z? hlen in besonderem Ma? e auch Kenntnisse ? ber die verwendeten Einrichtungen zur Datenkommunikation, wie digitale Schnittstellen oder Bussysteme. Mit diesem Buch wird eine einfache Darstellung zur ersten Einf?

Additional resources for Abfallwirtschaft Stoffkreisläufe: TerraTec ’95 Kongreß West-Ost-Transfer Umwelt vom 1. bis 3. März 1995

Sample text

Notationen Al bis A6 Formelabkiirzung, derer Definition aus 01. 14 -19 resultiert; k Biokinetische Konstante, wobei die Indices d und e die BiomasseRiicklosung bzw. die endogene Atmung der Biomasse [T-l] bedeuten; Kg Saturationskonstante des van-Udenschen reaktionstechnischen Ansatzes, d. h. 1max. wird IJmax. Q r S t 9c V X Y [ML-3]; Maximale Wachstumsgeschwindigkeit der Biomasse, welche bei theoretisch unendlich hohem Nahrungsangebot einsetzt [T-l]; Abwasser-Volumenstrom [L3T-l]; Reaktionsgeschwindigkeit, wobei sich die Indices s und x jeweils auf die Abnahme des Substrates, resp.

6,50. fll~lJ~ ffii ;EIS 8 a ~ 350 1 und Ver. 2 i. i... Schl_fdl ... + ..... +m.. :;~i;~::::: . 'ver . , . 5 3': 50mgnKOkszugQbemh l·. m. h.. 30,;; =B_KOO2lOII~[gTSII] ! iii ~ 3,25 . - - - BiOlllllS8O-Kmmmrnolion[gTSII] L..... 5 25 Temperatur im Belebungsbecken [T°C] Temperatur im Belebungsbecken T [ C) Bild 5a: Variation des nach biokinetischen Daten aus Ver. 1 und Ver. 2 berechneten Schlammalters und der Biomassekonzentration im Belebungsbecken als Funktion von darin herrschenden Temperaturen (Gl.

Brauer von der TU-Berlin es schon 1979 formulierte [20, 21]: " ... daB Stoffumwandlungsprobleme niemals die Domane der Bauingenieure, sondern das Hauptbetiitigungsfeld der Verfahrensingenieure gewesen sind". DaB die Bemessung nach der neuesten Planungsrichtlinie A 131 in ihrer 92er-FaBung [18] zu seltsamen Bliiten fUhrt, ging neulich aus einer bemerkenswerten Initiative des Institutes fiir Siedlungswasserwirtschaft der TU-Braunschweig hervor [22]. Hierbei wurden namhaften Wissenschaftlern aus 5 Landern: Siidafrika, England, USA, Danemark und Deutschland, die gleichen Belastungsgrundlagen sowie die Reinigungsanforderungen gestellt, und um die Dimensionierung gebeten.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 9 votes